Freitag, 22. Dezember 2017


         ***Thalea Storm Blogger Adventskalender Türchen 22 :Weihnachtsinterview mit Thalea***🎄



Ich habe heute ein besonderes Interview mit der lieben Thalea für euch, es geht rund um das Thhema Weihnachten...
Viel Spaß beim Lesen <3



      Was gehört bei dir zu Weihnachten unbedingt dazu?

Eigentlich ist es wirklich der Schnee. Ich erinnere mich noch an einige Jahre aus meiner Kindheit, in denen wir am Weihnachtsabend frischen Schnee hatten und ich hab es geliebt. Heute habe ich einfach Schwierigkeiten in Weihnachtsstimmung zu kommen, wenn draußen zum Teil 20 Grad sind (oh ja, das hatten wir vor 3 oder 4 Jahren).
Leider kann ich mir das nicht aussuchen. Was neben dem Schnee noch unbedingt zum Weihnachtsprogramm gehört, ist der Film „Der kleine Lord“. ICH LIIIIEBE IHN! So ein schöner Film (dazu gibt es übrigens auch ein Buch 😉 ). Ihn mindestens einmal anzuschauen ist jedes Jahr Pflichtprogramm.

2.      Feierst du mit der ganzen Familie bzw wie verbringst du Heilig Abend?

Ja, Heiligabend feiere ich immer mit der Familie. Auch die Feiertage danach sind vollkommen ausgefüllt: Am 25.12. hat meine Oma Geburtstag und am 26.12. trifft sich die andere Seite der Familie noch mal zur großen Weihnachtsparty. Ich muss gestehen, dass ich nicht der größte Freund von Weihnachten bin und mich deshalb in gewissen Punkten auch gerne aus dem ganzen Trubel herausziehe.

3.      Was für Weihnachtstraditionen gibt es bei dir/euch?

Ich bin so aufgewachsen, dass es bei uns immer schon am Weihnachtsmorgen Geschenke gab. Aus einem einfachen Grund: Heiligabend sind wir immer viel unterwegs gewesen. Erst die einen Großeltern, dann die anderen. Wenn wir abends nach Hause kamen, waren mein Bruder und ich bereits so müde und erschöpft, dass wir uns über unsere Geschenke zu Hause gar nicht mehr freuen konnten. Deshalb gab es die schon immer morgens und noch heute, als Erwachsene, fällt es mir schwer, bis abends zu warten, weil ich es einfach anders kenne. 😉
Ansonsten gehört zu Weihnachten bei uns immer der selbstgemachte Kartoffelsalat meiner Oma (an den übrigens niemals irgendein Rezept herankommen wird 😉 ) und dazu gibt es Würstchen.

4.      Was ist dein lieblings Weihnachtsgebäck?

Ich liebe Vanillekipferl. Die sind einfach sooooo lecker. Am liebsten aber selbstgemacht und nicht gekauft.

5.      Mit welchem deiner Protagonisten würdest du gerne Weihnachten verbringen?

Weihnachten im Hause der Palmers in Brookswell (SeelenMeer-Trilogie) ist bestimmt ganz kuschelig und schön gemütlich. Das kleine Häuschen, die angenehme Atmosphäre, Ava Palmer mit Kochschürze und einem riesigen Teller Keksen in der Hand… das wäre doch mal was. 😉

6.      Hast du auch mal vor eine Weihnachtsgeschichte zu schreiben?

Nein, ich denke nicht. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt habe ich dafür keine Pläne. Wie gesagt - ich bin nicht der größte Weihnachtsfreund und eigentlich atme ich immer einmal tief durch, wenn diese Zeit des Jahres wieder vorbei ist. Von daher wird es keine Geschichte darüber geben.
Außerdem finde ich, dass es so viele tolle, alte Weihnachtsgeschichten gibt und die einen gewissen Charme haben, den man heutzutage kaum noch zustande kriegt. Ich würde es auch gar nicht versuchen wollen, schnappe mir dann lieber ein altes Buch und verliere mich in originalen, traditionellen Geschichten.

7.      Was wünscht du deinen und meinen Lesern zu Weihnachten und für das neue Jahr?

Ich wünsche jedem da draußen ganz besinnliche Tage und zwar so, wie er sie gerne hätte. Ob nun im Kreise der Familie oder alleine vor dem 
Weihnachten im Hause der Palmers in Brookswell (SeelenMeer-Trilogie) ist bestimmt ganz kuschelig und schön gemütlich. Das kleine Häuschen, die angenehme Atmosphäre, Ava Palmer mit Kochschürze und einem riesigen Teller Keksen in der Hand… das wäre doch mal was. 😉

1.      Hast du auch mal vor eine Weihnachtsgeschichte zu schreiben?

Nein, ich denke nicht. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt habe ich dafür keine Pläne. Wie gesagt - ich bin nicht der größte Weihnachtsfreund und eigentlich atme ich immer einmal tief durch, wenn diese Zeit des Jahres wieder vorbei ist. Von daher wird es keine Geschichte darüber geben.
Außerdem finde ich, dass es so viele tolle, alte Weihnachtsgeschichten gibt und die einen gewissen Charme haben, den man heutzutage kaum noch zustande kriegt. Ich würde es auch gar nicht versuchen wollen, schnappe mir dann lieber ein altes Buch und verliere mich in originalen, traditionellen Geschichten.

2.      Was wünscht du deinen und meinen Lesern zu Weihnachten und für das neue Jahr?

Ich wünsche jedem da draußen ganz besinnliche Tage und zwar so, wie er sie gerne hätte. Ob nun im Kreise der Familie oder alleine vor dem Fernseher - ganz egal, wichtig ist, dass ihr euch wohl dabei fühlt. Und das ist gleichzeitig auch mein Wunsch an euch für das Jahr 2018: Habt genug Mut, ihr selbst zu sein. Findet euch, liebt euch und akzeptiert euch. Macht was aus diesem Jahr. Irgendwas, dass euch glücklich und zufrieden macht. Versucht Zweifel und Ängste in den Hintergrund zu drängen und lebt. Ja, lebt einfach, ohne wenn und aber. Seid mutig, macht Fehler, fallt hin und steht wieder auf. Es wird sich lohnen. <3 




Ich hoffe es hat euch gefallen ;-)


Morgen geht es mit dem Adventskalendder weiter  🎅







XOXO Eure Frl Wundervoll

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen